Painted Roses….schnell, schlicht aber Bluse !

Painted Roses aus der Ottobre 02/2014 könnte ein neuer Lieblingsblusenschnitt werden.

Ich musste in der Zeitschrift schon mehrmals hingucken bis ich den Schnitt überhaupt wirklich wahrgenommen hab.

Ganz schlicht, fast wie ein T-Shirt, aber eben doch eine Bluse aus Webware. Die Konstruktionszeichnung hatte mich neugierig gemacht.


Schon letztes Jahr wollte ich diesen Schnitt mal genäht haben, aber wie das immer so ist….. Ich bin nicht dazu gekommen.

Genäht habe ich die Painted Roses in Größe 40, geändert habe ich ( wie meistens beim ersten Mal ) nichts. Die Brustabnäher sitzen hier bei mir ganz prima. Der Viskosestoff in Staubblau ist von Stoff und Stil, knittert beim Tragen ein bißchen, aber nicht wirklich viel. Halt eigentlich nur da, wo ich meine Oberteile gerne mal in den Hosenbund stecke.


Weil ich mir nicht so ganz sicher war, ob mir der Schnitt als Bluse gefallen würde, habe ich die einzelnen Schnittteile nicht vorher versäubert wie ich es sonst immer mache, sondern fast alles mit der Ovi zusammengetackert. Da wollte ich mir Zeit sparen.  Das war auch ok so. Zur Probe…

Die Bluse sieht nicht nur aus wie ein Shirt- sie trägt sich auch ziemlich genau so bequem.

Beim nächsten Mal werde ich wieder sorgfältiger nähen. Dann werde ich auch den Ausschnitt mit Beleg nähen und nicht einfassen. Das wird sicher schöner aussehen, denke ich. 


Beim Fotografieren ist mir aufgefallen , dass ich ein komplettes SelfMadeOutfit trage. 

Bluse und Jeans, beides handgemacht. Also zeige ich heute nicht nur ein neues Kleidungsstück, sondern auch ein Outfit.img_0702Andere schöne Sachen finde ich heute beim MeMadeMittwoch und beim rums

Advertisements

darf’s a bisserl mehr sein….?

Na klar! An der Wurst- oder Käsetheke immer!

Schließlich sind die 167 g Bachblütenedamer, die ich geordert hab ja auch nur als ungefährer Richtwert für den Menschen vom Fach gedacht.

Bei Kleidung allerdings grundsätzlich erstmal NEIN!

Im Herzen bin ich bunt, da muss meine Kleidung meist etwas gedeckter sein. Aber es gibt soviele schöne, bunte Stoffe, da kann ich auch nicht immer dran vorbei. Manchmal, da will ich sie einfach haben. Und dann habe auch ich Spaß an so richtig bunten Klamotten- manchmal…….


Diesen knatschigen Stoff musste ich von einem Stoffmarkt-Couponwühltisch mitnehmen. Eine ganze Weile hab ich davor mit mir gerungen….aber 2 m für 10 Euro???!!!??? Da kann man doch mal ganz und gar verrückt sein. Unbedingt. Also gekauft! Mit knallrosa Hintergrund war er auch noch zu haben- das hab ich dann aber doch gelassen.

„Was willst Du denn damit !!!  ?“ ( mein Mann)

„Ja – da näh ich mir ne schöne Strumpfhose draus! Eine, die passt und nicht immer so klemmt. Und außerdem ist das doch mal so’n Hingucker. Das kann man doch mal machen.Zu was Schlichtem.      ! )“

„kannst Du alles machen…….“  ( mein Mann)

Derartige Gespräche dürften soweit bekannt sein…….

Genäht hab ich mir die Strumpfhose nach dem e-book von Hilli Hilltrud Prinzessinenbüx 🙂

Getragen wird sie zumeist – wenns kalt ist – unter Jeans.

Und sehr , sehr selten zu meinem – zur Zeit- einzigen Rock. Eine schwarze Cord-Amy ohne Kellerfalte und brav mit Futter, damit  der Rock nicht wandern geht.
Manchmal machen mir so bunte Sachen richtig doll Spaß

Mehr Inspirationsquellen für bunten oder unbunten Spaß finde ich heute hier beim rums

weiße MaKira vs. blaue Ottobre Black Magic Jeans

….die MaKira von Ki-ba-doo…..genau mein Beuteschema……Tunikabluse, Webware, ohne großes ChiChi……kam raus- gekauft! Denn ich mag ja Tunikablusen aus Webware.

Kombiniert hab ich die Bluse mit meiner ersten selbstgenähten Black Magic Jeans- und das auch zum ersten Mal. Große Überraschung, kann man so machen.

IMG_2944
Weiterlesen