Blumen von der ResteRampe

Ich mag Streifen, ich mag ResteRampen…..und ich mag Blumen.

Geblümte Stoffe haben auf mich auch eine geradezu magische Anziehungskraft. Ähnlich wie bei Streifen komm ich erstmal an Blumenstoffen nur schwer vorbei. 

Dieser hat mich bei Stoff und Stil von der ResteRampe angelacht. Knappe 80 cm in der Länge. Viskosejersey mit Blumendruck.

Das geht. Ist romantisch…..

Liebe auf den ersten Blick. 

Genäht hab ich mir daraus wieder ein Fanö von Schnittreif mit vorderer Passe. Für lange Ärmel hat der Stoff nicht gereicht, dafür aber zumindest für 3/4 Ärmel, die ich mit einem schmalen Bündchen abgesetzt hab – und durch den Viskosejersey hat das Shirt einen schönen weichen Fall.

Klasse zur Jeans und auch mal etwas feiner, wenn mans braucht.

Ich freu mich über mein ResteRampen Schnäppchen und zeigs heut gern beim MeMadeMittwoch und beim rums

Advertisements

Können wir das schaffen? 

….ja, wir schaffen das!!!

Bob, der Baumeister wird hier gern gesehen. Kein Favorit, aber immer mal wieder gerne.

Als ich dann  bei Stoff und Stil auf der ResteRampe ein Stück Bob, der Baumeister Verdunklungsstoff für schlappe 2,- Euro gefunden hab, kam der gleich mal mit.

Da schaff ich doch was draus….

  

So ein flotter Beutel geht doch immer und wird auch immer gebraucht für dies und das halt.

Auch wenn mein Sohn nicht der allergrößte Bob -Fan ist, den Beutel hat er sofort ins Herz geschlossen.


Gleich ausgeführt zum schnellen Puddingkochen bei Oma, sonst wär jetzt kein Foto drin gewesen.

Aber so gibt’s dann auch gleich nochmal ein Bild vom Lieblingshirt aus dem letzten Jahr. Da waren ja die Minions ganz großes Kino. Wobei die ja immer noch laufen 🙂

  

Mal schauen, ob das Shirt auch nächstes Jahr noch passt. Für den Beutel seh ich da eher schwarz, denn der Stoff zieht ganz böse Fäden, wenn er an etwas Rauhem hängen bleibt.

Fürs Zugband hab ich oben und unten Ösen eingestanzt. Und den Tunnel oben ganz zickzack mit Zick-Zack Stich geschlossen ( da sieht man noch die noch nicht weggebügelte Hilfslinie 😗)

  

Eine kleine Minions- Unterbüx von Nicibiene gibt’s hier auch noch. Und weil auf dem Hinterteil der Piratenchef drauf ist, wird die halt immer andersrum angezogen. Geht auch!

 
Flugs ab zum kiddikrammade4boysTT-Taschen und Täschchen und zum creadienstag

Alte Besen kehren gut

Sprichwörter finde ich gar nicht so schlecht. Immerhin steckt Wahrheit drin.

Ein richtig alter Besen ist dieses Fanö von Schnittreif. Nicht nur weil der Schnitt an sich bei mir ein ganz alter, gern genähter Bekannter ist, sondern auch das Shirt selbst.

  
Nach Sichtung meiner Sommergarderobe kam das – wie auch in den letzten 4 Jahren schon –  doch wieder zum Einsatz.

Und es ist damit mein derzeit ältestes selbstgenähtes T-Shirt (es gab ältere, aber die gibt es schon lange nicht mehr).

Noch ohne Overlock, nur mit Nähmaschine genäht. Was ja im Ergebnis auch völlig egal ist.

Der leichte Jersey kommt so ein bißchen omamäßig daher, sieht getragen, besonders zu Jeans und Chucks , jedoch ganz sommerlich aus. Er war, wie soll es bei solchen Stoffen auch anders sein, ein beherzter Griff aus der Resterampe eines Stoffladens für damals schlappe 2,-/Meter (unvergesslich, weil ich knapp über 3Meter davon gekauft hab, ursprünglich für ein Sommerkleid, das ich dann doof fand und ziemlich schnell im Altkleidersack verschwunden ist)

Ein alter Besen, der sich bisher jeden Sommer zum Lieblingsshirt gemacht hat. Und auch dieses Jahr hab ich’s schon wieder häufig aus dem Schrank gezogen. Es passt einfach immer zu ALLEM.

  

Ob ich noch mehr Evergreens von Nähbegeisterten sehe? Ich schau mich um beim MeMadeMittwoch und beim rums