Eine Jacke für den Sommer

Es wird Zeit! Endlich aus den dicken Jacken schälen und ohne Mütze und Schal nach draußen…..

Während unseres Kurzurlaubs in Essen vor einem Monat hatten wir bereits das Vergnügen und konnten schon erste Frühlingsluft schnuppern.

  
Sohnemann schnupperte Frühlingsluft in seiner Sommerjacke „Fonzie“ aus der Ottobre 01/2015.

Bei der Fonzie hab ich auch ein bißchen „Glitter“ miteingearbeitet…….den Kragensteg hab ich von der baugleichen Mädchenjacke aus dieser Ausgabe übernommen, die dort Glitter heißt (beide Namen gehen gar nicht!). Die Jungsjacke hätte einen Bündchenkragen haben sollen. So gefällts mir besser. Und die Jacke heißt bei mir „Glitter-Fonzie“. Eine kleine Freude braucht der Mensch…..

  
In  die Passen hab ich vorn und hinten Reflektorpaspel eingenäht. Und das Futter ist – jungstauglich – aus Ritterwappenstoff.

Shirt und Hoodie hab ich schon mal HIER gezeigt,

Jeans mit Wachstumszugabe schon mal HIER gezeigt.

Die Stoffe für meine/seine Glitter-Fonzie hab ich von Karstadt’s ResteRampe gefingert.
  
Was Sommerliches, damit die Sonne jetzt auch bleibt schick ich zum creadienstagHoT,made4boys,kiddikramfür Söhne und Kerle

Advertisements

Black and White oder…..

….. schwarz und weiß – das geht immer.

Deshalb trage ich diese Kombi auch gerne.

Der Sweatblazer  Lady Grace  von Mialuna ist eine gute Freundin von mir 🙂


Genäht hab ich ihn aus schwarzem Jersey  von Lillestoff. Der Jersey ist etwas dicker und hat einen guten Stand. Weil ich Jersey genommen hab, habe ich meine Lady Grace eine Nummern kleiner genäht als ich sonst bei Mialunaschnitten nehme. Ich mag es, wenn Blazer  und Strickjacken etwas „figurnah“ sitzen.


Auf die Taschen hab ich verzichtet. Find ich im Nachhinein doof, Taschen sind irgendwie immer gut.
Das weiße Shirt ist die Lady Carolyn  von Mialuna. Nähe ich auch immer wieder gerne. Zwei Basics in meinem Kleiderschrank, die mir regelmäßig gute Dienste tun.


Und was sonst noch gerne genäht wird sehe ich bei rums

Die Winterjacke 

Pünktlich zum Winterstart (???)  hab ich’s geschafft- und kleide mein Kind wetterfest und warm.

Genäht habe ich wieder die Windy Days aus der Ottobre 01/2013, genau wie meine allerallerliebste Herbstjacke, die ich    hier  schon gezeigt hab ( und die bei den jetzigen Temperaturen auch noch tragbar ist:-) ).

Diesmal durfte mein Sohn die Farbwahl der Jacke bestimmen. Passt!

Damit die Windy Days ihn im Winter auch gut wärmt, habe ich die Outdoorstoffe noch mit Thinsulate gefüttert. Die Polarfleeceinnenjacke mit Volumenvlies für die Plüschigkeit. Für die Ärmel der Innenjacke hab ich Jackenstepper genommen, damit er trotz der vielen Lagen Stoff noch gut in die Jacke reinflutschen kann.

IMG_2773

Reflektoren dürfen an einer Winterjacke nicht fehlen- ich hatte noch was von der Dinojacke übrig und hier verarbeitet , denn Dinos gehen immer 🙂

Ich bin ein ganz großer Fan der Windy Days und werde ganz sicher auch noch eine dritte davon nähen.

Tragebilder waren nicht gwünscht…..ich hab das Beste rausgeholt, was ich kriegen konnte.

IMG_2762

Was noch so winterliches und/ oder weihnachtliches in der Kreativwelt entstanden ist, gibt es bei     für Söhne und Kerle  HoT  creadienstag    kiddikram        made4boyszu bewundern