verkannte Streifen – späte Liebe

Streifen – das Thema beim MMM für den Monatsbeginn. 

Und ein Thema, an dem wohl niemand vorbei kommt.

Warum auch- Streifen gehen halt immer.

Diese Kombi aus Shirt und Top hab ich mir schon im letzten Sommer genäht. Aus irgendeinem ResteSchnäppchenjersey von Sonstwoher…..

Und hab die beiden Sachen weder viel noch gern letztes Jahr getragen…..

Ich dachte, dass der sehr, sehr dünne, leichte und irgendwie lappich wirkende Jersey keine besonders gute Qualität hätte und ausleihert oder verzieht. Das hatte meine Freude an den Kleidungsstücken gedämpft.

Meinem Sohn hatte ich aus dem verbliebenen Rest noch ein Sommershirt genäht und zum Sommerende dann das genaue Gegenteil festgestellt : nämlich, dass das ein herrlich luftig, sehr leichter Jersey in super Qualität ist.

Perfekt für heiße Tage.

Für diesen Sommer kann ich jetzt schon sagen, dass das ein Lieblingsteil wird – so oft, wie ich es die letzten Wochen schon getragen hab! 

Besonders gern mit dem passenden Top. Aber auch gerne beide Teile mal solo.

Als Freizeitkombi lassen sich die beiden Stücke mit (selbstgenähter) Leggings auch mal zum Kleid umfunktionieren.

Verrückt,verrückt.

In diesen superdünnen, leichten Jersey bin ich mittlerweile so verliebt, dass ich den (trotz riesiger vorhandener Stoffberge) gerne nochmal nachkaufen würde. 

Aber meine bisherigen Recherchen haben noch keinen Stoffdealer hierfür aufgetan. Falls jemand einen heißen Tip hat, gerne her damit.

Schnitt für das Top von einem alten Kauftop abgenommen 

Schnitt für das Shirt : Faded Stripes Ottobre Woman 02/2015

Und jetzt streif ich zum MeMadeMittwoch und zum rums