Unterwäsche covern

Lööpt….die Sache mit dem Covern…. und das ist ganz hervorragend, denn was ich dringend brauche ist neue Unterwäsche.

Und dafür ist die Cover ein perfektes Werkzeug!

Seit einigen Jahren muss Unterwäsche in diesem Haushalt vor allem praktisch sein. Egal ob bei 30, 40 oder 60 Grad gewaschen. Das sollte sie aushalten können. Nix mehr mit Handwäsche oder Schonwaschgang, so ein umständliches Gedöns halt. 

Das allerdings verkleinert die Auswahl an Unterwäsche dann schon erheblich.


Genäht und gecovert hab ich wieder eine Maya und Eve von Pattydoo. Das Hemd hab ich mit schmalem elastischen Einfaßband gecovert. Dabei hab ich den Saum vorn gedehnt, damit der Ausschnitt schön anliegt. 

Lediglich die Übergänge zum Träger sind mir da noch nicht so gut gelungen. Aber ansonsten bin ich mit den Nähten sehr zufrieden.

Für die Eve mit Kirschen hab ich ein Wäschegummi ohne Falz genommen und einfach an den Stoff genäht. Das gibt dann eine nicht so saubere Rückseite. Und gefällt mir auch nicht so gut. Sieht man ja aber getragen nicht.

Fürs nächste Jahr hab ich mir schon mal  vorgenommen, mich auch mal an einen BH zu wagen, womit ich dann meine Sets komplettieren könnte.

Aber erstmal muss es bei Tops und Höschen bleiben.

Und die zeig ich beim creadienstag und beim rums

Advertisements

Lingerie floral rustikal 

Sommerurlaub ist wie geschaffen für kleine, schnelle Projekte!!!

Ganz entgegen meiner Vermutung, zumindest ganz viel Zeit zum Surfen, Lesen und Kommentieren auf anderen Nähblogs zu haben und Großprojekte in der Zeit Zuhause lässig wegzunähen, ist mir die Zeit für dieses Hobby fast gänzlich flöten gegangen….

Glücklicherweise hatte ich mir dieses schnelle Projekt hier auch für den Urlaub – zwischen Tür und Angel sozusagen – aufbewahrt ( schon im Vorwege fertig zugeschnitten).

Top Maya  und Panty Eve von Pattydoo,dazu ein Stoffrest Sakura Grey ( ein alter Lillestoff )


Das graue Einfassband hat nicht mehr ganz gereicht, da musste ich mit rotem Rest nochmal nachimprovisieren. 

Diese Art Top trage ich auch gerne als Unterhemd, deshalb werd ich davon auch sicher noch mehr nähen. Das nächste Mal auch mit verstellbarem Träger. Darauf hab ich jetzt auf die Schnelle verzichtet.

Den Stoff mag ich wirklich sehr….jetzt hab ich ihn bis auf den allerletzten Rest verbraucht.

Vielleicht gibt es ja noch eine Chance auf einen warmen Restsommer, damit ich mich damit in die Sonne legen kann – ansonsten werd ich es wohl erstmal als Schlaftop zweckentfremden. Dafür reichen die Temperaturen jedenfalls.

Top und Panty schick ich heut zum aws und zu Rums