mal für den Mann : Hoodie Tony

Hoodie Tony von Pattydoo  war ein langes Stück Arbeit……. Nun näh ich schon so selten was für den Mann und dann bekomm ich den Hoodie einfach nicht fertig. Aber mit diesem Leid bin ich nicht ganz allein wie ich bei Jana von Janaknöpfchen schon mal nachlesen konnte….

Angefangen den Hoodie zu nähen hab ich – glaub ich – Anfang November. Fertig geworden ist er dann Ende Dezember. Und war kein Weihnachtsgeschenk! 

Sondern nur so, weil ich mich freue, wenn ich auch mal was für meinen Mann nähen kann.


Gehangen hat das Hoodieprojekt letztlich daran, dass mir der Bündchenstoff und die Kordel, die ich ursprünglich ausgesucht hatte dann doch überhaupt nicht gefallen haben. Also musste ich was neues suchen. Und das ist manchmal gar nicht so leicht und dauert dann ein bißchen…….länger.

Ich wollte noch einen Aufnäher vom Lieblingsverein raufnähen, das wurde aber abgelehnt. Der Pulli sollte schlicht bleiben.

Dafür habe ich dann die Taschen sofort erfolgreich gecovert.


Mein Mann hatte sich einen kuscheligen Alpenfleece gewünscht, nachdem er meinen schwarzen Alpenfleecehoodie bereits öfter bewundert hat. Und gerne etwas oversized. Deshalb hab hab ich seine „normale“ Größe genäht, obwohl Alpenfleece meiner Meinung nach auch gut ne Nummer kleiner genäht werden kann, weil er so dehnbar ist.

Aber ist schon ok so. Sitzt, passt, wackelt, hat Luft und vor allem : gefällt ihm sehr gut! 

Und damit geht’s ab zum Creadienstagmade4boys und zu für Söhne und Kerle

Und dann hab ich mich heute noch über liebe Post von Lucie von liebNÄHlichkeit gefreut. Und bedanke mich auf diesem Weg ganz lieb bei Dir Lucie! 

Und ich hab auch sofort ne gute Idee gehabt, für was ich die Plotts verwenden will. Etwas, das ich schon lange auf dem Plan hab. Also wenn das jetzt kein Ansporn ist…..

Advertisements

Messenger Bag …. Männersache!

Der April war mein Monat der Taschen und Täschchen…..Und sogar mein lieber Mann hat sich eine von mir gewünscht- zum Geburtstag. 

Er wünscht sich eigentlich nie was Selbstgemachtes. Also große Ausnahme. 

Und eine ganz große Überraschung war die Geburtstagstasche dann auch nicht, denn damit sie auch gefällt habe ich im Vorwege grob Stil und Aussehen mit ihm abgesprochen. Sicher ist sicher…..

Das Ergebnis gabs dann aber tatsächlich erst am Geburtstag zu sehen. Und hat ihm auch gefallen.

  
Eine Messenger-Tasche sollte es sein, genau wie seine alte Conversetasche (deren klägliche Reste nach jahrelangem Tragen nun das Zeitliche segnen durften).

Nach einiger Recherche habe ich mich für ein Schnittmuster von Pattydoo entschieden. Gekauft, gedruckt, geklebt und zugeschnitten.

  
Das Schnittmuster selbst sieht lediglich neben der Haupttasche noch eine weitere Stecktasche vorne vor.

Ich habe ins hintere Außenteil noch eine Reißverschlußtasche gesetzt, innen eine Reißverschlußtasche fürs  Portemonnaie und zwei Steckfächer für Handy, Brille ect….. Eine Schlüsselschlange hab ich auch noch mit reingenäht.

  
Außen – und Innentasche hab ich aus demselben beschichteten Taschenstoff genäht. Das war zwar lästig, weil der Stoff nicht besonders nachgiebig ist, aber so hat die Tasche einen richtig guten Stand.

Und damit die Taschenklappe nicht ganz so nackt daher kommt, habe ich noch eine schwarze SnapPap -Applikation raufgenäht.

Damit kann ich den April als meinen ultimativen Taschennähmonat abschließen und schicke mein Geburtstagschenk zum creadienstagHoTTT-Taschen und Täschchen

  

ein Weihnachtsgeschenk 

möchte ich doch zeigen:

Für meinen Mann habe ich das Raglanshirt Tom von Pattydoo genäht.

  
Ein Geschenk, über das ich mich besonders freue, da ich meinen Mann nicht sehr oft (eigentlich fast nie) benähen kann.

Deshalb hab ich mich bei dem Shirt auch für ne ganz „sichere Bank“ entschieden – und es gefällt ihm gut! 

Und jetzt können Vater und Sohn im Partnerlook losmarschieren.

img_0277

Sohnemann hat seinen Hoodie – auch aus Lillestoff – bereits vor einem Jahr bekommen(und er passt immer noch, ich hab ihn mit ordentlich Zuwachs genäht) und auch der Stoff ist immer noch prima und nicht verwaschen.

Den Hoodie habe ich damals als Wendepulli genäht. Was manchmal ausgesprochen praktisch sein kann. Das Schnittmuster ist der Dinosaur aus der Ottobre 03/2014.

 

 Ob noch mehr Männer benäht worden sind, seh ich heut bei creadienstag , HoT , DienstagsDinge sowie bei für Söhne und Kerle und bei made4boys