Für Draußen und für Drinnen

Wie ich bereits bei der Vorstellung meines Vienna Tank Tops am Freitag erwähnt habe, wollte ich meinen neongrünen Slubjersey vollständig vernähen.

Was mir bei diesem äußert präsenten Stoff für mich bereits aufgefallen ist : er macht mir Spaß – ab und an – aber : er geht nur wenn die Sonne scheint……

Schönwetterstoff


Fürs Restevernähen hab ich ein Faded Stripes aus der Ottobre Woman 02/2015 gewählt. Momentan mein absoluter Lieblingsschnitt für Sommershirts, wenn ich so recht drüber nachdenke.

Aus zwei Teilen läßt sich aber auch, je nach Stoffart, Länge, Größe und Art der Versäuberung ein bunter Strauß an Varianten nähen. Und das schnell.


Hier hab ich mich für die ganz schnelle Variante entschieden. Einfach die Säume mit der Ovi abgekettelt. Und vorne das Shirt abgerundet. So lässt sich die Tagesgarderobe auch mal zwischen Duschen, Frühstück und Zähneputzen nähen. Ratzfatz.


Die Shorts ist aus derselben Ottobre (02/2015 / Gym and Sport) wie das Shirt. Und ist definitiv eine Zuhausehose. Für den Garten oder als Schlafshorts. Für Taschen und Bund war leider kein Stoff mehr übrig gewesen. Was jetzt nicht zu arg schlimm ist. Ich hab zum Schlafen noch nie Taschen gebraucht. Und ich hab auch noch nie wirklich Hosentaschen im Bett vermisst.

Hoffentlich hab ich mir jetzt nicht selbst irgendwelche Begehrlichkeiten aufgeschwatzt……

Für den Bund hatte ich tatsächlich noch ein ganz kleines Stück hellgrünen Sternenstoff. Aber der Hammer ist der neongrüne Schnürsenkel, der farblich GENAU zum Stoff  und um meine Hüften passt.

Voila: die perfekte Nicht-Vorzeige-Hose!


Und so witzig das auch ist und so cool, wie ich den Stoff auch finde  : beides in Kombination geht gar nicht. Definitiv!

Vielleicht sind meine Beine auch einfach nur zu weiß für diese Farbe. Nur daran kann ich nichts ändern. Das bleibt so. Und  muss  jetzt so.

Und somit:

Als Kombi halt für Drinnen.

Mit Jeans ist’s super für Draußen 

Klamotten für Drinnen und Draußen gibt’s hier in Hülle und Fülle MeMadeMittwoch rums

Advertisements

18 Gedanken zu “Für Draußen und für Drinnen

  1. Naehkaeschtle 22. Juni 2017 / 0:31

    Diese shirtvariationen sind spannend und ich mag die Farbe. Liebe Grüße Ingrid

    Gefällt 1 Person

    • Jenny 26. Juni 2017 / 22:08

      Moin Ingrid,
      Dankeschön! Manche Schnitte bieten sich als Allrounder an. Dieser gehört für mich unbedingt dazu.
      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

  2. JanaKnöpfchen 21. Juni 2017 / 21:43

    Liebe Jenny,
    ein cooles Shirt so für zwischendurch…Die Farbe find ich mutig und cool. Ich bin gespannt auf weiter Varianten deines Lieblingsschnittes. Die Hose wäre wohl auch was für mich, zieh ich so gern zum Schlafen an…und mit den Taschen hast du Recht, brauchte ich auch bis jetzt noch nicht.
    liebe Grüße
    Jana

    Gefällt 1 Person

    • Jenny 26. Juni 2017 / 22:06

      Moin Jana,
      Dankeschön. Da werden ganz sicher noch viele folgen ( und ich hab schon so einige…..). Und die Hose kann ich dir echt empfehlen. Schnell genäht (besonders ohne Taschen) und lässt sich so auch gut zweckentfremden, zum Schlafen halt.
      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt 1 Person

  3. sabinemichaela 21. Juni 2017 / 19:03

    Die Farbe knallt echt, überfahren wird man da nicht. Horcht sich irgendwie voll böse an, dabei bin ein Fan der Farbe, nur zuviel darf es davon nicht. Aber fürs Bett ist das ja egal, dafür schön bequem.
    Lg Sabine

    Gefällt 1 Person

    • Jenny 26. Juni 2017 / 22:02

      Moin Sabine,
      da hast Du völlig Recht! Die knallt und ich find die auch super und anders gesagt : die ist mal ein Solotalent 🙂
      Schön – aber nicht immer.
      Dankeschön und lieber Gruß Jenny

      Gefällt 1 Person

  4. K didit 21. Juni 2017 / 16:46

    find ich absolut cool. auch in kombi. aber ich versteh dich, für alltag draussen wohl ein bisserl zu auffällig. 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Jenny 21. Juni 2017 / 17:44

      Dank Dir! Absolut – heimlich wegschleichen geht damit nicht. Ich vermute, wenn ich das anhabe, leuchte ich auch im Dunklen.
      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

  5. Elisabeth 21. Juni 2017 / 14:19

    Deine Gedanken haben mich grad schmunzeln lassen….hihih. ja für was im Bett Taschen am „Schlofi“nötig sind weiß ich auch nicht. Aber die Farbe steht dir, auch wenn du es so nicht empfindest, also wünsche ich dir für drinnen und draußen viel Spaß beim Tragen!
    LG Elisabeeth

    Gefällt 1 Person

    • Jenny 21. Juni 2017 / 17:42

      Moin Elisabeth,
      Ganz lieben Dank. Obwohl ich eher blass bin finde ich auch, dass ich die Farbe ganz gut tragen kann. Das wundert mich schon ein wenig. Ein Glück, dass ich das mal ausprobiert hab. Die Shorts bleibt allein schon wegen der nicht vorhandenen Taschen Zuhause. Denn sobald ich das Haus verlasse geht nichts ohne Hosentaschen. Sonst bin ich verloren….
      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

  6. fetzich 21. Juni 2017 / 13:42

    Gute Idee, die Kanten mal „nur“ mit der Overlock zu nähen. Hab ich auch gerade bei einem Shirt gemacht. Wenn es so warm ist, werde ich faul. Die Shorts gefallen mir gut, für zu Hause und zum Schlafen sind die perfekt 🙂

    LG, Jenny

    Gefällt 1 Person

    • Jenny 21. Juni 2017 / 17:38

      Moin Jenny,
      Dankeschön. Jo, das Abketteln ist eine super Alternative und sieht gar nicht mal schlecht aus. Ich mach das auch immer öfter. Letztens hab ich auch mal am Rollsaum mit der Ovi rumprobiert. Sieht bestimmt auch gut aus ( ich mein jetzt aber nicht den , der sich so wellt. Ich hab das Differenzial ganz hoch gestellt, damit genau das nicht passiert) Ich werd das noch weiter testen.
      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

    • Jenny 21. Juni 2017 / 17:35

      Moin Lucie,
      Grün ist auch mein absoluter Favorite. Wenn ich auch sonst meist meinen Sohn damit beglücke. Aber den Stoff hätte mein in der Hinsicht eher phlegmatischer Sohn bestreikt. Das ist doch eher eine Mädchenfarbe.
      Dank Dir und lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

  7. Astrid 21. Juni 2017 / 8:36

    Wow, was für eine Farbe! Ich mag dieses Limonengrün oder wie immer man es nennt.

    Die Idee mit den gekettelten Kanten gefällt mir. Auf die Idee muss frau erstmal kommen…. Ich geh mal schnell den Schnitt suchen.

    LG, Astrid

    Gefällt 1 Person

    • Jenny 21. Juni 2017 / 17:32

      Hallo Astrid,
      Ja die Farbe ist wirklich hübsch. sehr knallig, aber hübsch. Und der Stoff auch, weil der ja auch noch meliert ist. so’n Slubjersey halt. Aber jetzt reichts mir auch an Farbe. Mit den insgesamt 3 Teilen bin ich gut bedient.
      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

  8. Irene 21. Juni 2017 / 7:56

    Das Shirt sowie die Shorts gefallen mir ausgesprochen gut, stehen Dir super!

    Ich bin ja ein ausgesprochener Ottobre-Näher, doch dieses Shirt ist mir bis jetzt durch die Lappen gegangen. Muss ich mir direkt mal ansehen.

    Herzliche Grüße Irene

    Gefällt 1 Person

    • Jenny 21. Juni 2017 / 17:28

      Hallo Irene,
      Dankeschön. Das Faded Stripes wird ja eigentlich mit Schulterpasse genäht. Das gefällt mir aber nicht so gut. Ist wohl so ziemlich der gleiche Schnitt wie das Kimono Tee oder das 20 Minuten Shirt usw…. Die Ottobre Ausgabe 02/2015 gefällt mir ziemlich gut, da sind eine Menge Basicschnitte drin, die man gut verwerten kann. Das Reinschauen lohnt sich.
      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s