⚓️ Nelly als Lynn ⚓️

Aber doch ein wenig anders…..

Den Hoodie Lynn hab ich im letzten Jahr einige Male mit großer Begeisterung genäht. Überhaupt hab ich Hoodies in letzter Zeit sehr gerne getragen. Nur mal ein neuer Schnitt sollte es doch mal sein, obwohl ich an der Lynn nichts auszusetzen hab.

Also hab ich mir im letzten Jahr den neuen Hoodieschnitt Nelly von Pattydoo gekauft. Mit den hübschen Teilungen ein echter Hingucker. Wirklich schön. 

Und vom Schnitt her schon etwas anders; schmaler, andere Taschen, andere Kapuze.

Mit Teilungen und Farbzusammenstellungen hab ich es allerdings nicht so. Aber das ist ja auch nicht zwingend….

Und der Ankersweat ist für sich allein auch schön genug. Ich liebe Anker aus ganz persönlichen Gründen sehr.

Die Kapuze der Lynn gefiel mir dann auch besser, also hab ich die für den Nellyschnitt verwendet.

Und auch die Nahttaschen der Lynn mag ich lieber als eine seitliche „Bauchtasche“ bei der Nelly. 

Also hab ich die Nahttaschen auch auf das Nellyschnittmuster übertragen……..

Man ahnt es schon…… eigentlich hab ich eher wieder eine Lynn genäht. 

Figurbetonter, weil der neue Hoodieschnitt an sich etwas schmaler ist, aber mit allen Charakteristika der Lynn, während ich alle der Nelly wegrationalisiert hab…..

Clever gemacht! 

Dafür hätte ich den neuen Schnitt jetzt nicht gebraucht, aber nun hab ich ihn und vielleicht werd ich mich ja doch noch mal an diese tollen Teilungen machen, die mich eigentlich so faszinieren.

Vielleicht kommt mir in den nächsten Monaten eine Kombinationserleuchtung und ich näh mir dann im Herbst eine echte Nelly.

Jetzt ist erstmal die Hoodieproduktion für mich beendet. Denn die, die ich bis jetzt genäht hab, wollen ja auch aufgetragen werden. Und Sommer wird’s auch!


Ganz mutig hab ich übrigens hier meine Cover benutzt. Und gewonnen! Die Covernähte hab ich unfallfrei ohne Fehlstiche auf den Hoodie bekommen 🙂 ……..sieht man nicht so richtig gut. Die Armkugel ist gecovert und die Taschen……ganz unauffällig.

In weiß wärs vermutlich noch ein bisschen hübscher gewesen, aber das hab ich mich nicht getraut. So gut cover ich noch nicht…..

und so richtig zum Üben fehlt mir doch immer  noch in diesem Jahr die Zeit. Ich glaub, hier im Haus gibt es irgendwo ein schwarzes Zeitloch………


Den Hoodie schick ich heut beim MeMadeMittwoch und beim rums auf den Laufsteg

Advertisements

21 Gedanken zu “⚓️ Nelly als Lynn ⚓️

  1. NähKäthe 6. April 2017 / 21:01

    Dein Hoodie ist super schön geworden. Die Nelly mag ich weil sie figurbetonter ist, ist doch toll wenn man zwei Schnitte kombinieren kann. Hast du snappap benutzt für die Patches an den Taschen und um die Kordel einzufassen?

    Lieben Gruß
    NähKäthe

    Gefällt 1 Person

    • Jenny 10. April 2017 / 21:51

      Dankeschön! Ach ja, schön ist’s, wenn man sich die Kleidung so machen kann, wie sie einem gefällt. Für die Kordeln und Patches nehme ich immer SnapPap, weil es so herrlich unkompliziert ist und sich auch problemlos waschen lässt.
      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt 1 Person

  2. muckelfuchs 10. März 2017 / 22:29

    Schön geworden ist er, dein neuer Hoody – wie auch immer er jetzt heißt.
    Bei mir stehen auch grade zwei auf der Nähliste. Einer für mich und einer für den Mann. Wobei einer fürs Kind auch noch dazu könnte.
    Während du also fertig bist, sollte ich mich also mal ran machen. Bevor der Sommer da ist 😉
    Liebste Grüße
    Hannah

    Gefällt mir

  3. Heike Tschänsch 10. März 2017 / 7:21

    Den Kommentaren schließe ich mich gerne an. Der Hoodie sieht wirklich toll aus.
    Vielleicht magst du ihn bei `Lieblingsshirts´ verlinken?
    Liebe Grüße von Heike

    Gefällt mir

  4. roetsch 9. März 2017 / 22:27

    Hach, der Hoodie sieht so richtig gemütlich aus, kein Wunder, dass das dein Lieblingshoodie ist. Meinetwegen darf das Hoodiewetter aber bald aufhören, auch wenn ich deine Hoodies immer gerne anschaue.
    Liebe Grüße
    Carmen

    Gefällt 1 Person

    • Jenny 12. März 2017 / 21:21

      Dankeschön Carmen, ein Statement-Hoodie aus dem hohen Norden. So langsam solls ja Frühling werden…aber die Temperaturen bleiben noch einigermaßen hoodietauglich.
      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

  5. lilo 9. März 2017 / 8:42

    Was für ein hammertoller Pulli! Super Schnittkombi und diesen Ankerstoff liebe ich ja total. Ein perfektes Teil!

    Liebe Grüße
    Lilo

    Gefällt 1 Person

  6. Kerstin 9. März 2017 / 6:12

    Ich finde auch ein gelungener Hoodie und sehr schön mit den kleinen braunen Akzenten. Ich glaube weiße Covernähte wären too much gewesen. Die hätten ganz schön abgelenkt.
    LG
    Kerstin

    Gefällt 1 Person

    • Jenny 12. März 2017 / 21:17

      Moin Kerstin, herzlichen Dank. Stimmt, weiß wär schon auffälliger gewesen. Und dann wären vermutlich die Covernähte auch nix geworden.
      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

  7. Katharina 8. März 2017 / 23:53

    Hallo, Fakt ist: ich habe relativ wenig verstanden aber Fakt ist auch: ich kenne weder Lynn noch Nelly (obwohl ich beide Schnitte gekauft habe, wie das immer so ist…)
    Aber das ist alles egal denn was es auch immer ist: es sieht einfach toll aus. Und steht Dir auch so gut. Hör bloß nicht auf, Hoodies zu nähen – die sind einfach nur wunderwunderschön!!!
    LG Katharina

    Gefällt 1 Person

    • Jenny 12. März 2017 / 21:15

      😉, sobald du beide genäht hast, weißt du Bescheid! Das Hoodienähen geht hier nur in die Sommerpause. Für den Herbst hab ich schon wieder neue Ideen. Aber die müssen jetzt erstmal warten.
      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

  8. fetzich 8. März 2017 / 20:19

    Hey,

    der ist aber schön geworden. Anker gehen immer 😉 Wie hast du die Enden der Kordeln so hübsch versäubert?

    Lieben Gruß,
    Jenny

    Gefällt 1 Person

    • Jenny 8. März 2017 / 20:27

      Danke dir! Ich hab den Nähfuß direkt auf das SnapPap auf der Kordel gesetzt und die Nadel etwas verschoben. So näht sich das ganz gut nah dran und meist ist auch noch die Kordel so ein bisschen mit festgenäht.

      Gefällt 1 Person

      • fetzich 8. März 2017 / 20:29

        Alles klar, ich muss wohl doch mal SnapPap besorgen… Bisher fand ich es echt zu teuer, aber macht auch was her 🙂

        Gefällt 1 Person

      • Jenny 12. März 2017 / 21:12

        Besorg dir das mal….damit kann man viele tolle Sachen machen. Nicht nur Kordelabschlüsse und Patches.

        Gefällt 1 Person

      • fetzich 12. März 2017 / 21:26

        Stimmt, hab bei der letzten Bestellung von Snaply eine Anleitung zum Falten einer SnapPap-Vase bekommen, die hat mir auch schon so gut gefallen. Ich bestelle 😄

        Gefällt mir

    • Jenny 8. März 2017 / 19:21

      Danke Maren, im Moment ist das auch mein Lieblingshoodie- deshalb pass ich gut drauf auf 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s