China in my hand

Für eine liebe Arbeitskollegin zum Geburtstag….

Die auch gerne verreist.

Ein kleines Schlüsseltäschchen. 

Passend zum Thema von innen mit einem Landkartenstoff. 

Ganz zufällig nur hab ich da China angeschnitten. Das ist jetzt kein Reiseziel. Ich fand einfach  den Stoff besonders passend.

Stoff und Schlüsselring von snaply und das Kunstleder aus meinem Stoffvorrat, ab damit zum creadienstag und zu Taschen und Täschchen, denn die kleine Schlüsseltasche ist bereits verschenkt.

Evergreens forever 

Streifen gehen immer!

Ob schwarz-weiß, blau- weiß, weiß-schwarz, weiß-blau oder in anderen Farben. 

Streifen sind immer gut. Und auch das gefühlte 1000ste Streifenshirt, das vorgestellt wird schau ich mir immer wieder einfach nur gerne an, eben weil sie so schön anzuschauen sind. 

Und immer ne gute Figur machen. 

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber Streifenstoff zieht mich magisch an, immer wieder wird er von mir gekauft.

So auch dieser. Unspektakulär in weiß-schwarz fand ich ihn trotzdem wunderschön. Ein ganz leichter und dünner Viskosejersey. Und deshalb super geeignet für den Sommer und die jetzt anstehende Übergangszeit.

 Auch ganz einfach genäht. Ein schlichtes Shirt. Denn das steht den Streifen ja meist besonders gut.


Schnitt : Fanö von Schnittreif ( das ich im DawandaShop von Schnittreif leider nicht mehr finde😐) als Basicshirt genäht

Stoff ein Stoffmarktfund.

Und gespannt bin ich, ob ich neben meinem auch diese Woche wieder andere schöne Streifen zum Anschauen und freuen entdecke. 

In diesem Sinne mach ich meinen Streifzug beim MeMadeMittwoch und beim rums

Chamäleons und upcycling Jeans

Ein  Sommershirt für den Sohn. Chamäleons – im letzten Jahr bereits bei Michas Stoffecke gekauft. In grün, weil ich grün so mag.

Nach dem Schnitt Paul von Pattydoo in Größe 122 genäht.


Dazu trägt der Herr eine upcycling Jeans. Die war mal von mir, hat aber nie so richtig gepasst, war also wie neu, als ich sie fürs Kind recycelt hab. Genäht hab ich die Jeans Weihnachten 2014 ( Schnitt casual Monday Ottobre 04/2013 in Größe 116 ….) wieder mit Dehnbund und als Pumphose, also auch unten mit Gummizug.

Da ich sie damals mit ordentlich Längenzuwachs genäht hab, passt sie immer noch – gerade so.

Was aber auch egal ist, denn sie befindet sich – offensichtlich – bereits in der Auflösung….. Was ich sehr schade finde, denn das ist meine absolute Lieblingshose gewesen. 

Und ich denke, ich werde sie behalten für meine Aufbewahrungskiste. Da steckt so allerlei drin. Je eine Windel in jeder Größe, verschiedene Lieblingskleidungstücke  ab Größe 50, ein Minischnuller, ein großer Schnuller, all so’n Zeugs halt, das man immer gern mal wieder anschaut 🙂

Auch der Schneckenpatch auf dem linken Knie ist übrigens recycelt. Den hab ich von meiner Schwiegermutter, die ihn irgendwann von alter Kinderkleidung ihrer Kinder abgewriggelt hat. 

Na ja, wir haben ihn jetzt auch hinüber bekommen.

Die MichelMütze ist auch selbstgenäht und  schon 2Jahre alt. Und hat auch schon das Ihre getan. Nächstes Jahr gibt’s dann wieder ne neue.

Neues und Altes schick ich heut zum creadienstag , zur upcyclingLinkparty bei Gustakiddikram bei Lunaju und zu made4boys