Tangram zum Tee

oder Origami zum Cappuccino …..

So genau weiß ich das jetzt nicht. Also, ob das Origami ist  oder Tangram.

Jedenfalls finde ich die schlichten Motive sehr schön.

Und als ich meinem Sohn letztens meine Porzellanstifte für ein Geburtstagsprojekt rausgesucht hab, hatte ich große Lust, auch mal wieder selbst was anzupinseln.

Am besten was, was ich auch für meinen täglichen Zuckerschock brauche. 

Tassen.

Und mein Zuckerschock ist fieser Marzipancappucchino – nichts für schwache Insulinwerte übrigens!

Wobei ich davon auch nur ein oder zwei am Tag verkraften kann.

Ich hätte die Motive auch plotten können, dann wären Linien und Abstände exakter gewesen. Aber ich hatte richtig Lust, mal wieder was freihand zu malen. Das hab ich schon lange nicht mehr gemacht und hatte richtig Spaß dabei. Und geht genauso schnell wie plotten – vom Einbrennen mal abgesehen.

Außerdem können die Tassen jetzt in die Spülmaschine (geplottete Tassen können das -glaub ich – nicht), und das ist Gold wert.

Tassenmalen werd ich sicher in Zukunft häufiger machen. Und dann auch verschenken.

Dieses beiden hübschen bleiben allerdings meine. Und die schick ich zum creadienstag und zum rums.

Advertisements

6 Gedanken zu “Tangram zum Tee

  1. JanaKnöpfchen 3. August 2016 / 8:46

    Hallo Jenny,
    was für schöne Tasse, die gefallen mir sehr gut und würde ich auch gleich für meine MARZIPANSCHOKOLADE nehmen! Ja, ich da bin abhängig von, besonders im Winter um Weihnanchten rum…da komm ich an der Lübecker Marzipanschokolade nicht vorbei…Da haben wir wohl noch was gemeinsam 😉
    liebe Grüße
    Jana

    Gefällt 1 Person

    • Jenny 5. August 2016 / 23:26

      Moin Jana,
      Das ist ja mal witzig :-))
      Das ist aber auch ( nach einer gewissen Gewöhnungsphase) ein ungeheuer leckeres Zeugs -wenn man Marzipan mag.
      Die Marzipan-Schokolade werd ich mir auch mal besorgen, vielleicht noch ne Prise Zimt dazu…das klingt lecker.
      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

  2. Naehkaeschtle 2. August 2016 / 9:29

    Die Tassen finde ich wunderbar – gerade weil sie nicht so exakt sind wirken sie so individuell und ich mag diese Tangrammuster sehr. Könntest du mir verraten welche Stifte du benutzt, damit ich auch ordentliche erwische? Danke Ingrid

    Gefällt 1 Person

    • Jenny 4. August 2016 / 10:44

      Moin Ingrid,
      Vielen Dank. Und mal wieder was von Hand zu machen war auch echt ganz entspannend.
      Ich hab die PorcelainPen brillant von Hobbyline.
      Die hab ich im örtlichen Baumarkt (Hagebau) gekauft. Die Stifte finde ich wirklich gut.
      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

  3. Lilamalerie 2. August 2016 / 7:44

    Also ich würde sagen, dass ist Tangram.
    Aber egal, wie man es nennt, deine Tassen gefallen mir total gut.
    Und erinnern mich daran, dass ich auch schon lange mal wieder mit Porzellanstiften malen wollte.
    Ach, die ToDo-Liste wird immer länger.;-)

    LG, Monika

    Gefällt 1 Person

    • Jenny 4. August 2016 / 10:40

      Hallo Monika,
      Dankeschön. Die Sache mit der To- do Liste kenne ich auch nur zu gut….
      Ich tendiere auch zu Tangram…meine Inspirationsquelle Pinterest nimmt das da nicht so genau, das war verwirrend, ist aber letztlich wirklich egal. Wenns schön ist.
      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s