etwas Kitsch bitte – blumige Painted Roses

Meine erste Painted Roses hat sich schnell bewährt. Deshalb musste noch eine zweite her. Stoff war bereits vorhanden…. Gesehen, verliebt, gekauft für eine schlichte Bluse bei Stoff und Stil. Leichte, weiche, dünne Viskose. Perfekt für den Urlaubskoffer…..


Die halbfertige Bluse am Bügel hat mein Mann mit den Worten kommentiert „schön, dass du dir jetzt auch Kittel extra zum Putzen nähst“. 

Fand ich schon ziemlich komisch- wir haben ’ne Weile zusammen gelacht. Und uns daran erinnert, dass es früher immer diese Kasacks gab für die Hausarbeit- oft mit Blumenmuster. ……und in meiner Erinnerung auch manchmal sehr hübsch…..Also schlecht waren die ja eigentlich nicht.

Die fertige Bluse fand dann auch Gnade in den Augen meines Mannes ( die halbfertige ging gar nicht, das war also eigentlich kein Scherz!)


Dieses Mal hab ich den Ausschnitt mit Beleg genäht. Und das steht dem Schnitt auch um einiges besser. 

Und auf’s Foto hat sich doch noch ein Restfaden vom Beleg gemogelt. Unglaublich, ich hatte so sorgfältig abgeschnitten und die Bluse schon zwei Mal angehabt ohne diesen Faden zu bemerken….. jetzt ist der auch ab. 


Die Ärmel für eine lange Version muss ich noch für mich anpassen. Bei dieser Bluse waren sie noch etwas weit, weil ich einfach nur verlängert hab; das hab ich mit einem Saumbund mit Gummiband gelöst. 

Ich liebe mein bißchen Kitsch und bin schon 3x gefragt worden, wo ich die denn gekauft habe….. tja……sorry……Selbstgenähtes mit großem auch Habenwollenfaktor und Nachnäherlaubnis gibt’s beim MeMadeMittwoch oder beim  rums   

Vorbeischauen und selbermachen!

Wenn eine eine Reise tut…

……dann muss sie was einpacken!

Heutzutage gehören Tablet und Smartphone schon zur Reiseausrüstung. Meine Schwiegermutter verreist gern.

Zum Geburtstag gabs daher von mir Reisegepäck.

Eine Fünf-Fach-Tasche von Farbenmix und das Reiseetui von Pattydoo.


Die Fünf-Fach-Tasche ist gedacht für den ganzen Tablet- und Smartphonekrempel. 

Glücklicherweise war ich vor dem Nähen so schlau, heimlich das Tablet meiner Schwiegermutter auszumessen. Ich musste das Schnittmuster um ein paar cm verbreitern, damit ihr Handcomputer inkl. Hülle auch in die Tasche reinpasst.

Stoff – und Applikationsspielereien sind nicht so mein Ding, ich hab da überhaupt kein Händchen für, und deshalb bin ich bei der Stoffwahl schlicht geblieben. Ein Stoff – fertig.

Lediglich bei einer Außentasche hab ich den Futterstoff nach Außen gesetzt, damit es nicht ganz so eintönig wird.

Na ja, und das Reisetui ist halt ein Reiseetui….. Für Unterlagen halt. Auch sinnvoll, damit nicht überall was rumfliegt.

Ganz nach den Vorgaben aus Kork und SnapPap genäht. Einziger Farbtupfer ist der Reißverschluss aus meinem Fundus. Der hat genau gepasst, deshalb hab ich ihn vernäht 🙂 

Zur Not passt das sogar noch in die Tasche rein.

Und damit wäre dann der Reisekrempel wirklich gut und wiederfindbar verstaut. 


Meine beiden Geschenke ( die ich bereits am Wochenende ganz feierlich übergeben habe) reisen heute nochmal  zum creadienstag und zu TT-Taschen und Täschchen bevor sie dann wohl wirklich mal auf eine große Fahrt gehen.

Farewell und alles Gute….

Jetzt, kurz vor den Ferien, wird im Kindergarten eine Erzieherin meines Sohnes verabschiedet…..

In den RUHESTAND !!! 

Das stelle man sich mal vor. Für mich hat das geradezu Weltwunderqualitäten.

Ich bewundere die Arbeit unserer Erzieher/innen im Kindergarten schon sehr. Vermutlich würde ich bereits nach zwei Tagen das Handtuch werfen, oder sogar nach zwei Stunden. Wie auch immer, ich wäre dort heillos überfordert.

Ein ganzes Berufsleben ist für mich also so etwas wie ein Wunder. Schwer beeindruckend. 

Wir sind hier schon ordentlich traurig, dass wir eine so feine, liebevolle , lebenserfahrene und für die Kinder so ausgleichende und wertvolle Erzieherin verlieren.


Zum Abschied hab ich ein kleines Geschenk genäht, das mein Sohn mit einem feinen selbstgemalten Bild und ein paar Naschis überreichen darf.

Die Außentasche ist aus einem alten Bundeswehrwäschesack. Ein tolles Material. Ich mag die Optik sehr. Innen ein Sternenstoff von Stoff und Stil. 

Die Optik der Tasche ist kein großer Wurf von mir…… Wer ab und an bei  friedafliegenpilz reinluschert wird feststellen, dass ich die wunderhübschen Sachen dort fleißig abgekupfert hab…..

Unser Abschiedsgeschenk schick ich heut zum creadienstag und zu TT-Taschen und Täschchen