Chobe……Lederrock upcycling

Chobe….der neue Lemming-Taschenschnitt von ellepuls

Auch ich bin infiziert worden, obwohl ich mit selbstgenähten Handtaschen bisher nix am Hut hatte.

Auch ich trage, genau wie  Doro von Prinzenreich  lieber bzw. ausschließlich Lederhandtaschen. Für Stoffhandtaschen bin ich nicht so zu haben, obwohl ich regelmäßig so schön genähte sehe.


Da kam mir letztes Wochenende beim Kleiderschrankausmisten mein alter, abgetragener Lederrock gerade recht. Das Schnittmuster hatte ich schon vor ein paar Wochen gekauft und tatsächlich auch schon vorbereitet.

Musste nur noch der alte Rock in seine Einzelteile zerlegt werden.

Das tat nicht besonders weh, denn nach meiner Schwangerschaft hab ich sowieso nicht mehr reingepasst- zumindest nicht mehr bequem….

Die Schnittteile des Rocks habe ich für Vorder- und Rückseite der Tasche genau gleich übernommen, so dass die bereits vorhandenen Nähte wieder aufeinander passen.

Damit hatte ich dann die besten Stücke des Rocks verbraucht und musste für die restlichen Schnittteile stückeln. Für den Taschenboden zum Beispiel blieb nur ein Rest mit einem Bundabnäher.

In die Außenseite habe ich keine Reißverschlußtasche gesetzt. Dafür ist eine in der Tasche. Auf die andere Innenseite habe ich 3 Stecktaschen für Handy, Sonnenbrille usw. ….. aufgesetzt. Und eine Schlüsselschlange hab ich noch mit eingenäht. Die ist praktisch und darf nicht fehlen.

Der Clou des e-Books ist ja eindeutig der Taschenhenkel.

Den hab ich gleich nach dem ich mir das e-Book gekauft habe ausprobiert.

Absolut genial. Dafür habe ich ein Stück meiner alten,  -vor 22 Jahren!!!  – im Nähkurs mit Futter selbstgenähten Lederhose (Schnittvorlage war ne alte Levi’s 501 🙂 ) investiert. Die Hose passt natürlich auch schon lange nicht mehr.Aber das Leder ist wunderbar – und mal ehrlich – zum Rumliegen ist’s dann doch zu schade. Ich hab ja noch alte Fotos von der ganzen Hose.

Zur Tasche hat mein bereits fertiger Henkel dann leider nicht so wirklich gepasst.

Deshalb musste ich aus den letzten Resten noch einen Gurt improvisieren, der leider nicht ganz so cool ist, aber trotzdem prima zur Tasche passt.

Samstag und Sonntag habe ich die Tasche genäht und seit Montag führe ich sie stolz aus und bin begeistert. Sie ist wirklich fein.


Ich könnte mir sogar vorstellen, dass ich eine Chobe aus Jeans nähe. Ich denke schon intensiv darüber nach. Zumal ich gerade erst eine Riesentüte alter Jeans zum Upcyclen geschenkt bekommen hab.

Meine neue Lieblingstasche lässt es heute    rumsen

Und sie wandert zur Upcycling LinkpartyTT-Taschen und Täschchen sowie zu Greenfietsens Taschen-sew-along die perfekte Alltagstasche


 

Advertisements

26 Gedanken zu “Chobe……Lederrock upcycling

  1. schnippschnack 2. Mai 2016 / 21:58

    Ich habe meine Chobe gerade fertig gestellt und sehe mir die Ergebnisse anderer Näherinnen an. Ich muss sagen deine ist wirklich toll geworden. Schade, dass dein Henkel nachher nicht gepasst hat, aber auch mit dem schlichteren Henkel sieht die Tasche super aus.
    LG
    Marie

    Gefällt mir

    • Jenny 4. Mai 2016 / 13:24

      Hallo Marie, vielen Dank. Ich bin gespannt auf deine Tasche und werd gleich mal rüberluschern, ob du sie schon gezeigt hast.
      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

  2. Green Bird 13. April 2016 / 9:17

    Die Tasche sieht einfach super aus. Da hat der alte Rock doch noch eine Bestimmung gefunden. Macht sich als Tasche echt gut und von dem dem Stoffverlauf bin ich auch ganz fasziniert.

    Liebe Grüße, Daniela

    Gefällt mir

    • Jenny 13. April 2016 / 15:12

      Hallo Daniela, ganz lieben Dank. Ich bin mittlerweile auch ganz verliebt in meine neue Tasche. Sie macht sich wirklich gut.
      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

  3. E. Puls 11. April 2016 / 21:57

    Die Tasche ist von allen Seiten knallermäßig schön geworden! Eine aus Leder fehlt mir auch noch. Danke für die Inspiration mit dem Lederrock.
    Herzliche Grüße,
    Elke

    Gefällt mir

    • Jenny 12. April 2016 / 22:18

      Lieben Dank. Und auch ein herzliches Dankeschön für das schöne Schnittmuster, mit dem sogar ich zur Taschennäherin geworden bin. Eine zweite Tasche ist bei mir schon in Planung.
      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

  4. Lee 9. April 2016 / 8:48

    Wunderschön! Bin sowieso Chobefan und ganz aus Leder steht auch noch auf meiner Liste. Wenn ich deine sehe weiß ich auch wieso 🙂
    Liebe Grüße,
    Lee

    Gefällt mir

    • Jenny 9. April 2016 / 16:00

      Moin Lee, meine erste genähte richtige Handtasche und ich bin zum Chobefan geworden. Ich werd sicher demnächst doch mal die Jeansvariante probieren

      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

  5. sunshinemelc 9. April 2016 / 8:21

    Eine total geniale Tasche!!!! Das Schnittmuster ist völligst an mir vorbeigegangen. Muss ich haben!!!! Wenn ich Deine Tasche sehe, ärgert es mich, dass ich meinen Lederrock weggegeben habe.
    Liebe Grüße
    sunshinemelc

    Gefällt mir

    • Jenny 9. April 2016 / 15:57

      Vielen lieben Dank. Vielleicht fällt dir ja bald was neues zum Recycln in die Hände. Ich drück dir die Daumen.
      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

  6. Annika | annimamia.de 8. April 2016 / 11:29

    Klasse Version der Chobe – magst du mir die schicken? 😀 😉 Ich habe das Schnittmuster auch schon daheim liegen, schwanke aber noch, welches Upcycling-Material es denn nun werden soll. Da ich gerade nen Haufen alte Taschen ausmiste, habe ich auch schon überlegt, die Streifen aus alten Taschenstoffen kunterbunt zusammenzupatchen… Einen so tollen Rock habe ich beim Ausmisten leider noch nicht gefunden – aber wer weiß, was bei der Kellersanierung noch so auftaucht 😛

    Liebe Grüße, Anni

    Gefällt 1 Person

    • Jenny 8. April 2016 / 12:08

      He, he…alte Taschen klingt super. Da kannst Fu ne Menge wiederverwerten. Vielleicht kannst Du auch die Innenaufteilung wiederverwenden?! Keller sind auch immer ein feiner Fundort für alles mögliche. Da drück ich dir die Daumen, dass da noch Schätze zu finden sind. Lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

  7. JanaKnöpfchen 8. April 2016 / 8:21

    Hallo Jenny,

    was für ein klasse Tasche, muss ehrlich gestehen das mir die Tasche viel besser gefällt als der Rock – nicht böse sein. Und dazu ein cooles Upcyclingprojekt. Das du den Rest der Tasche stückeln musstest fällt überhaupt nicht auf und das Design der Innentasche ist sehr schick und praktisch….rundum ein cooles Teil und ich wünsch dir viel Freude beim Tragen.
    liebe Grüße
    Jana

    Gefällt mir

    • Jenny 8. April 2016 / 10:03

      Nee, da bin ich nicht böse. Das Design ist absolut nicht mehr angesagt. Aber für die Tasche perfekt. Ich glaub, upcycling ist auch ganz groß im Kommen. Lieben Dank und viele Grüße Jenny

      Gefällt 1 Person

  8. Claudia 8. April 2016 / 7:51

    Ich würde mal sagen, klasse recycelt. Gefällt mir sehr. Super. In Leder ist sie ja sehr cool. Ich liebe den Schnitt auch. Meine ist ganz klassisch aus jeans.
    Alles Liebe Claudia

    Gefällt mir

    • Jenny 8. April 2016 / 10:00

      Hallo Claudia, ich hab schon geluschert. Das rote Leder finde ich sehr cool. Vielen Dank und lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

  9. roetsch 7. April 2016 / 20:16

    Schade, dass ich keine alten Lederklamotten habe, sonst würde ich mir auch eine Tasche daraus nähen, denn ich mag Upcycling und Taschen. Deine Tasche ist jedenfalls sehr gut gelungen und aus den übrig gebliebenen Resten des Rocks kannst du sicher auch noch etwas anderes Schönes nähen.
    Liebe Grüße
    Carmen

    Gefällt mir

    • Jenny 7. April 2016 / 20:23

      Hallo Carmen, lieben Dank. Du wirst dich wundern- genauso wie ich letztes Wochenende- da ist mal so gar nix brauchbares übrig geblieben!!!! Aber wirklich nix! Einige Teile konnte ich von vornherein nicht so gut verwenden, weil das Leder durchs Tragen schon gedehnt war und die beiden Außentaschenteile haben fast den ganzen Rock gefressen. Unfassbar. Lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

  10. facileetbeaugusta 7. April 2016 / 10:34

    wie schön, dass du diesen Rock nun doch noch tragen kannst. Sieht aus als wäre das Leder schon immer für diese Tasche gemacht gewesen. Und die Nähte – raffiniert!!!!
    Ein tolles upcycling-Projekt.
    Liebe Grüße
    Gusta

    Gefällt mir

    • Jenny 7. April 2016 / 12:51

      Hallo Gusta,
      Die alte Nahtführung hat sich mir geradezu aufgedrängt….wie kann man da nein sagen.
      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt 1 Person

  11. Kaschme 7. April 2016 / 6:57

    Ein tolles Upcycling. Ich habe die Chobebag auch schon für meine Mama aus Leder genäht.
    Deine gefällt mir auch sehr, vor allem mit dem schönen Innenstoff, wiklich eine toller Hingucker.
    LG Katrin

    Gefällt mir

    • Jenny 7. April 2016 / 12:48

      Hallo Katrin,
      Lieben Dank dafür. Der Innenstoff war eigentlich nur zweite Wahl, weil der ursprüngliche Vintagestoff doch a bisserl dünn war. Aber den Stoff selbst mag ich auch total gerne.
      Lieber Gruß Jenny

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s